Codefieber.de

IT-Blog

Meine Erfahrungen mit Hifi-Händler in Hamburg

| Keine Kommentare

hochwertige-hifi-geraete Da ich auf der Suche nach einem AV-Receiver und neuen Boxen bin, wollte ich mal meine Erfahrungen mit Hifi-Händler teilen. Ich weiß nicht ob ich hier Namen nennen sollte, aber die Händler bei denen ich war sitzen in Hamburg.

Ich war bisher bei Media Markt, Saturn und 4 weiteren speziellen Hifi-Händlern. Keiner von denen hat mir irgendeine grobe Empfehlung von Boxen, als auch von Verstärker gegeben. Natürlich muss man für sich entscheiden was für einem gut klingt, das ist mir schon klar. Aber es wurde nur bei 1 Händler auf die Raumgröße von sich aus eingegangen. Alle anderen haben nicht nach der Raumgröße gefragt, was man präferiert – ob Stereo oder Dolby-Surround oder ob Standlautsprecher oder nur kleine Regallautsprecher. Oder was man schon bisher an Hifi-Elektronik o.ä. besitzt. Keiner Fragte wie denn der Raum aussieht, ob überhaupt Standlautsprecher sinn machen oder eher Regallautsprecher. Als ich dann ein Bild meiner Wohnwand zeigte, wurde auch nicht gesagt, nein das funktioniert so nicht. Ich könne die Standlautsprecher auch vor die Wand stellen.

Auf die Frage hin ob der Klang davon nicht beeinträchtigt wird, wurde meist nein gesagt. Bei den Dali konnte ich das ja noch verstehen. Bei anderen Boxen aber nicht so ganz.

Allerdings hatte auch keiner der Händler Ambitionen etwas zu verkaufen bzw. einem was aufzudrängen, das ist natürlich schon mal positiv. Aber dann wurde mir erzählt, man könne ja nur mit einem 1000€ Verstärker richtig Musik hören (ich präferiere den Denon x1200w) und anhand des Gewichts kann man schon erkennen das Denon immer schlechter wurde und Yamaha zum Beispiel bei dem Gewicht gleich blieb. Heißt also Yamaha ist besser und wie gesagt, ab 1000€ fängt ein guter Receiver an. Alles darunter ist Mist. Als ein weiterer Kunde in den Hörraum kam war ich eigentlich schon halb vergessen und es wurde sich auf den neuen Kunden konzentriert.

In einem anderen Hifi-Geschäft war es fast wie bei Media Markt: Probehören im Verkaufsraum, wenn Kunden mit dem Händler sprechen und um einen rum wuseln. Auf die Frage hin, ob man sich die entsprechenden Boxen denn mal ausleihen könnte um diese zuhause probehören zu können, wurde eher verhalten reagiert. Ja könne man, aber man muss sie schon vorher bezahlen. Sollten Kratzer o.ä. in die Box kommen, verpflichtet man sich zum kauf. Da kann der Händler ja dann später sonst was erzählen… Nein, hat mich nicht überzeugt der Händler.

Da war ein B&W Händler schon deutlich entspannter. Man könne sich Boxen über das Wochenende mitnehmen und dann ganz in Ruhe Zuhause mal probehören. Man verpflichtet sich zu nichts. Natürlich, wenn die Boxen kaputt sind, muss man den Schaden begleichen, aber ich verpflichte mich dort zu nichts. Bei dem Händler war es im Übrigen auch sehr ruhig mit einem separaten Hörraum. Aber auch hier wurde jetzt nicht wirklich von sich aus auf den Raum und den Wünschen des Kunden eingegangen bzw. mal nachgefragt, was man denn eigentlich für Vorstellungen hat.

Wie oben schon gesagt, bei Media Markt konnte man auch nicht wirklich was hören, die haben ja keine richtigen Hörräume und durch die ganzen Kunden ist das dort nicht wirklich angenehm. Dann dreht da einer mal die 5.1 Plastik-Surroundboxen auf, damit man gar nichts mehr hört. Also dort kann man absolut nicht probehören.

Bei Saturn gibt es wenigstens kleine Hörräume (der Verkäufer hat sogar die Tür geschlossen). Hier ist sehr positiv anzumerken, dass Saturn so Umschalter hat um zwischen den Boxen ganz schnell hin und ehr zu wechseln, das macht den Vergleich noch mal deutlich leichter. Allerdings war die Kompetenz des Verkäufers auch hier nicht so wirklich gegeben. Man soll ja min. 2/3 seines Budgets in den Receiver stecken. Naja…

Wer in Hamburg lebt und Hifi-Ambitionen hat der kennt wahrscheinlich den Händler der auf 400m² Fläche Lautsprecher anbietet. Hier war ich auch und ich muss sagen, von allen war das so eigentlich der ambitionierteste Händler bei dem ich auch gerne mein Geld lassen würde. Der Berater hat sich wirklich Mühe gegeben passende Boxen in meiner Preisklasse herauszusuchen und sie mir aufzustellen. Ist zwar nur minimal auf den Raum eingegangen, hat aber gesagt das mein Platz für Standboxen nicht ganz ideal ist, aber noch gehen würde. Er hat auch gefragt warum ein AV-Receiver und kein Stereoreceiver. Im Großen und ganzen habe ich mich dort recht wohl gefühlt. Ich war der einzige Kunde, konnte mich mit dem Berater in ruhe unterhalten und konnte auch in ruhe probehören. Auch hier hatte ich nicht das Gefühl, dass man mir was aufdrängen will oder zu deutlich teureren Boxen raten wollte.

Im Großen und Ganzen fand ich letzteren Händler am besten, aber auch nicht perfekt. Ich weiß nicht, aber ich habe das Gefühl, wirklich beraten wird man heutzutage nicht mehr. Man muss sich überall selber schlau machen und meist ist man dann sogar schlauer als der Verkäufer vor einem und muss sich das Grinsen verkneifen was derjenige da von sich gibt (nicht nur auf Hifi bezogen). Man muss den Händlern irgendwie die Informationen aus der Nase ziehen. Keiner geht konkret auf die Raumgegebenheiten und die Wünsche des Kunden ein.

Für mich eigentlich eine herbe Enttäuschung….

avatar

Autor: Pascal

Codefieber.de wird von Pascal Betke geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.