Codefieber.de

IT-Blog

Chrome schneller machen: Einfache Tipps für mehr Geschwindigkeit

| Keine Kommentare

Google Chrome ist einer der schnellsten Browser, auf dem Mark. Wem der Browser aber immer noch zu langsam ist, kann die hier genannten Tipps ausführen, um einen weiteren Geschwindigkeitsschub zu erhalten.

Chrome beschleunigen: Unnötige Dienste deaktivieren

Google Chrome sollte gestartet werden und wenn man oben rechts auf den Optionenbutton klickt, erscheint ein Dropdownmenü, hier klickt man auf „Einstellungen“.

Es öffnet sich ein neuer Tab. In diesem Tab ganz unten auf den Punkt „Erweiterte Einstellungen anzeigen“ klicken.

Der Seiteninhalte wird nun nach unten erweitert. Ganz oben befindet sich der Abschnitt „Datenschutz“. Hier sind einige Haken gesetzt, die nicht notwendig sind und Chrome ausbremsen.

Zu Entfernen sind daher die Haken bei folgenden Punkten: „Navigationsfehler mithilfe eines Webdienstes beheben“, „Vervollständigung von Suchanfragen und URLs bei der Eingabe in die Adressleiste verwenden“ sowie „Nutzungsstatistiken und Absturzberichte automatisch an Google senden“.

Sobald die Einstellungen gesetzt wurden, sollte der Browser neu gestartet werden. Nun sollte Google Chrome nochmals deutlich schneller sein.

Turbo dank Grafik-Power aktivieren

Um noch ein Quäntchen an Geschwindigkeit aus dem Browser zu holen, kann man in einem „Experten-Menü“ die Grafikartenbeschleunigung aktivieren. Dazu sollte ein neuer Tab geöffnet und in die Adresszeile „about:flags“ eingegeben und mit Enter bestätigt werden.

Es erscheint nun eine umfangreiche Liste an Features von Chrome. Der Punkt „GPU-Compositing auf allen Seiten“ heraussuchen und direkt darunter auf „Aktivieren“ klicken.

Dieser Schritt bewirkt, dass die Grafikkarte als zusätzliche Unterstützung beim Darstellen der Seiten herangezogen wird. Chrome gewinnt dadurch zusätzlich an Geschwindigkeit.

avatar

Autor: Pascal

Codefieber.de wird von Pascal Betke geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.