Codefieber.de

IT-Blog

Facebook Account gesperrt, Fanseite tot

| 14 Kommentare

Facebook_like_thumb Mir wurde am letzten Freitag mein Facebook Account gesperrt… Grund ist nachvollziehbar, ich habe mit einem Fakenamen gegen die Richtlinien von Facebook verstoßen. Warum nun gerade ich gesperrt wurde, wo es doch so viele „Marie Ko“, „Hans Tr“ & „Auf Lauf“ gibt? Nun, ich schätze mal Facebook macht das Stichprobenartig. Nachdem man gesperrt wurde, wird man aufgefordert, sich zu Authentifizieren – mit einem Amtlichen Dokument (Füherschein, Personalausweis etc.) Das „Gute“ daran ist, dass Facebook selbst schreibt man soll „unwichtige“ Daten schwärzen wie zum Beispiel Kreditkartennummer oder die Sozialversicherungsnummer. Das heißt, man soll ein Amtliches Dokument an Facebook senden, auf dem man das Lichtbild, den vollständigen Namen und das korrekte Geburtsdatum erkennen kann.

Nun kann man gleich wieder mit der Keule ankommen und sagen „Facebook die Datenkrake will jetzt auch noch Amtliche Dokumente von mir haben. Haben die nicht schon genug Daten von mir?!“ Korrekt, ganz wohl bei der Sache ist mir auch nicht. Warum habe ich sonst einen Fakeaccount erstellt? Genau, um eben nicht meine korrekten Date an Facebook geben zu müssen. Und nun wird man dazu gezwungen seine Daten sogar mit einem Amtlichen Dokument zu belegen. Aber was will man denn machen wenn man seinen Account wieder zurück haben will? Es bleibt einem ja nichts anderes übrig, außer Facebook dann ganz den Rücken zu kehren und zu sagen „Scheiss drauf“. Gut, also meinen Führerschein geschwärzt und mit korrigiertem Namen an Facebook gesendet. Nun soll man abwarten wie die Mitarbeiter bei Facebook sich dann entsprechend entscheiden. Man soll per Mail benachrichtigt werden, wie die Entscheidung ausgefallen ist. Ich bezweifle aber stark das ich meinen Account wiederbekomme, denn ich kann mich ja nicht mit meinem Fakenamen über ein Amtliches Dokument authentifizieren.

fb_01

Alternativ kann man noch eine E-Mail (habe ich außerdem getan) auf Englisch an disabled@facebook.com senden. Ich habe darin erklärt, das ich meinen Account gefaked habe und diesen nun mit korrigierten Daten wieder zurück erhalten möchte. Eine Antwort steht noch bei beiden Fällen aus. Wie gesagt, ich bezweifle stark das das klappt.

Das Schlimme an der ganzen Sache ist aber nicht der Account an sich, der lässt sich ja schnell wieder einrichten und meine „Freunde“ waren dort auch übersichtlich, da ich sowieso nur meine engen bekannten da drin habe. Nein, dass Schlimme ist vielmehr, dass meine Fotofanseite Pascal Betke Photography, meine Codefieber.de | IT-Blog Fanseite und zu guter letzt meine YouTube Fanseite GurkiHDx darunter waren und ich somit keinen Zugriff mehr auf diese Seiten habe.

Ergo sind meine Fanseiten mit dem Account gestorben. Äußerst traurig! Vorallem wegen der Url!

fb_02

Ich kann jetzt nur hoffen das Facebook
a) meinen Account mit meinen korrekten Daten befüllt und wieder freigibt oder
b) sie meinen Fakeaccount löschen und damit meine Fanseiten und Urls gleich mit (und die Namen dann auch wieder freigeben).

Mittlerweile wäre mir Alternative b) sogar am liebsten, denn dann kann ich alles nochmal von vorne sauber anfangen. Ja, sogar mit korrekten Daten… Nun gut, ich bin ja an sich selbst Schuld, hätte ich doch von vornherein meinen richtigen Namen genommen.

Übrigens habe ich auf folgender Seite: infarbe – ebenfalls einen bericht über eine Facebookaccountsperre gelesen und dort blieb der Account so wie ich es verstanden habe, gesperrt.

Nichtsdestotrotz warte ich mal ab ob und was von Facebook als Antwort bzw. Reaktion kommt. Ich werde Euch auf dem Laufenden halten. Ihr könnt ja mal in die Kommentare schreiben ob iihr ähnliche Erfahrungen mit Facebook gemacht habt und ob euer Account trotzdem wieder freigeschaltet wurde ODER ob der Account und ggf. eure Fanseite ebenfalls entfernt wurde.

avatar

Autor: Pascal

Codefieber.de wird von Pascal Betke geführt, administriert und gestaltet. Alle Inhalte sind persönlich von mir ausgewählt und erstellt, nach bestem Gewissen und Können, was die Möglichkeit von Fehlern nicht ausschließt.

14 Kommentare

  1. avatar

    Hi Pascal,

    habe gesehen du bist wieder auf deinen facebook fanpages aktiv. wie hast du es geschafft das du dort wieder administrator bist obwohl dein profil deaktiviert wurde wie du schreibst?

    lg

    • avatar

      Hallo Hannes,

      in der Tat kann ich wieder auf meinen Fanseiten was posten. Der Verein hat mich wieder freigeschaltet. Allerdings musst Du dazu deinen Personalausweis oder Führerschein (Daten bis auf Namen, Foto und Geburtsdatum unkenntlich machen) an die senden und dann solltest Du an sich innerhalb 1 Woche wieder freigeschaltet werden.

      Nicht schön – vor allem mit den Daten – aber wenn man dann doch seine Fanseite weiterhin betreuen will, bleibt einem ja nichts anderes übrig, als sich „auszuziehen“.

      Ich kann ja nochmal dadrüber einen Artikel verfassen.

      Gruß Pascal

      • avatar

        Hallo Pascal,

        das ist sehr interessant was Du da schreibst. Das mit dem Schwärzen war mir nicht klar, weshalb ich es auch verweigert habe, denen irgendetwas amtliches zu schicken. Reicht die Vorderseite des Ausweises? Ich überlege mir das mal…

        Haben Sie Dich nach Freischaltung gezwungen, Deinen amtlichen Namen als FB-Namen zu verwenden oder konntest Du mit Deinem Künstlernamen weitermachen?

        Ich komme auch nicht an meine Fanpage, das ist totaler Rotz! Ich habe so viel Zeit und Mühe investiert, sie mit Infos und Fotos zu füllen. Auch mein privater Account ist voll von Fotos der letzten Jahre. Jetzt habe ich einen neuen, aber keine Motivation mehr, irgendwas zu posten.

        Man kann ja Facebook auch unter Künstlernamen nutzen. Millionen Leute machen das. Aus Sicherheitsgründen möchte man ja vielleicht nicht alles von sich preisgeben. Außerdem heißt es Facebook und nicht Namebook. Facebook macht jetzt Leuten das Leben schwer, von denen sie meinen, dass Sie nicht ihren amtlichen Namen verwenden. Auf jeder anderen seriösen Business Plattform kann man sich auch mit Künstlernamen anmelden und Eigenmarketing betreiben ohne dass einem ständig der Zugriff gesperrt wird. Vor dem Hintergrund der Stasi-Vergangenheit in der DDR finde ich es geschmacklos und völlig daneben, dass Facebook einen Scan des Ausweises oder eines anderen amtlichen Dokumentes verlangt, wenn der Verdacht besteht, dass man einen Künstler- oder Nickname angegeben hat, obwohl man dieses Netzwerk ganz friedlich nutzt. Es macht keinen Spaß mehr. Mark Zuckerberg, was hast Du Dir dabei gedacht?!

        • avatar

          Hallo Ramona,
          Danke für deine Nachricht. Also meine Seite und mein Account wurden wieder freigeschaltet, nachdem ich denen meinen Führerschein per Mail zugesendet habe. Hier übrigens nur die Vorderseite. Sie haben meinen Namen entsprechend angepasst. Ob und wie man nun einen Künstlernamen verwenden kann das weiß ich leider nicht. Das würde ich dann nach der Freischaltung einfach ausprobieren.

          Ich hoffe ich konnte dir etwas helfen.

  2. avatar

    Juhu Pascal wohin hast du dich denn gewendet

    • avatar

      Hallo Jenny,

      da kannst wie bei mir, um dich „auszuweisen“ – einen Personalausweis oder Führerschein (unwichtige Daten unkenntlich machen) direkt hochladen.
      Oder Du sendest eine E-Mail auf Englisch mit deinem Vorfall an disabled@facebook.com
      Habe ich außerdem gemacht, aber ich glaube daran lag es nicht dass ich wieder freigeschaltet wurde (kann ich übrigens ja mal einen Artikel drüber schreiben).

      Gruß Pascal

  3. avatar

    Hallo Pascal! Ich hätte auch eine Frage betreffend Fakeprofilen auf Facebook. Ich hatte auch eines, da ich das praktisch gefunden habe. Ich habe mich nach Gebrauch aber immer deaktiviert und angeklickt, dass ich wiederkomme. Auf einmal war dann der Account gelöscht. Kann es sein, dass durch das viele Deaktivieren und Reaktivieren mein Account als Fake aufgefallen ist und deshalb gesperrt wurde? Danke für eine Antwort,
    Gruss

  4. avatar

    Auch mein Account wurde gesperrt.

    Angeblich scheint mein FB-Name nicht mein richtiger Name zu sein.

    Dem ist aber nicht so. Seit fast 5 Jahren nutze ich den nun schon.

    Auch von mir wollen sie seitdem ein Nachweis, dass es mein richtiger Name ist. Aber ich weigere mich.

    Also wollte ich den Account löschen. Nur, bloder Weise geht dies nur nach erfolgreicher Anmeldung.

    Auf Nachfrage per Kontakt-Formular, gibt es nur automatisierte Mails zurück. Dirt kann ich lesen, dass irgendwas mit dem Namen nicht stimmt.

    So ein Kampf.

  5. avatar

    Hallo Pascal,
    ich hätte eine Frage: Hast du deinen richtigen Namen im Führerschein angegeben oder hast du ihn auf dein Pseudonym geändert? Stehe momentan auf der Zwickmühle mit einem 2. Account.
    Ich versuche denen auch zu erklären, dass sie die Seite an meinen richtigen Account übertragen sollen aber ich erhalte immer dieselbe Nachricht. Es scheint, als ob ich eine autogenerierte Nachricht erhalte. An wen müsste ich mich für solch ein Schreiben wenden?

    Großen Dank schonmal für deine Antwort.
    Mfg

    • avatar

      Hallo,
      ich hatte damals meinen Führerschein etwas geschwärzt hochgeladen und nach einiger Zeit wurde mein Account wieder freigeschaltet. Auf dem Foto war mein Klarname und Geburtsdatum zu sehen.
      Oder Du sendest eine E-Mail auf Englisch mit deinem Vorfall an disabled@facebook.com
      Habe ich außerdem gemacht, aber ich glaube daran lag es nicht dass ich wieder freigeschaltet wurde.

      Gruß Pascal

      • avatar

        Und danach haben sie automatisch die Seite an deinen richtigen Account verknüpft oder wie war das?
        Weil ich brauche unbedingt Zugang zu meiner Seite auf meinem Pseudonym..

        Mfg

        • avatar

          Naja meine Seite war ja schon mit meinem Account verknüpft nur das ich einen Pseudonym genutzt habe. Den Namen haben sie also entsprechend angepasst. Alles andere blieb gleich.

  6. avatar

    Hallo Pascal,
    dass ganze ist jetzt zwar schon ein bisschen her, aber vielleicht kannst du mir dennoch helfen. Auch ich habe das Problem mit dem gesperrten Account und einer Fanpage die darüber läuft.
    Weißt du noch, wie lange das ungefähr bei dir gedauert hat?

    • avatar

      Hallo Laura,

      ungefähr 2 Wochen. Allerdings habe ich keine Benachrichtigung oder ähnliches seitens Facebook erhalten. Mein Account bzw. meine Fanseiten waren dann plötzlich wieder freigeschaltet.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.